Kambodscha: Unerlässliche Tipps zu Kambodscha-Reisen

Patrick Woessner am
Kambodscha
Kambodscha ist vielfältiges und interessantes Land. Nette Leute, eine spannende Kultur, vielfältige Landschaften und jede Menge Abenteuer warten hier. Bei Kambodscha-Reisen ist für (fast) jeden Reise-Typ etwas mit dabei.
62 Kommentare zum Reise-Thema „Kambodscha: Unerlässliche Tipps zu Kambodscha-Reisen“ liegen derzeit vor! Fragen oder Tipps zu Kambodscha-Reisen? Einfach mitdiskutieren!

Kambodscha-Reisen sind etwas Besonderes.

Während Reiseländer wie Thailand gut erschlossen sind und es Reisetipps zu jeder noch so kleinen Frage gibt, ist eine Kambodscha-Reise immer noch ein kleines Abenteuer.

Gleichzeitig gilt jedoch: Das „Kingdom of Wonder“ ist einer der boomenden Reisedestination in Südostasien und wird immer beliebter.

Meiner Meinung nach gilt: Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um eine Reise nach Kambodscha zu planen. Warum das so ist, dazu verrate ich hier mehr.

Kommentar von Patrick

Auch für diejenigen, die sich in Südostasien bereits gut auskennen, gibt es auf einer Kambodscha-Reise viel Neues zu entdecken.

Reiseland Kambodscha entdecken

Enthält Provisions-Links - mehr erfahren
Aktivitäten, Touren und Ausflüge in Kambodscha

9 interessante Fakten zum „Kingdom of Wonder“

  • Kambodscha grenzt an Thailand, Laos und Vietnam.
  • Das politische System ist eine konstitutionelle Monarchie und die Staatsreligion ist der Buddhismus.
  • Angkor Wat ist die Sehenswürdigkeit in Kambodscha schlechthin und findet sich sogar in der Nationalflagge wieder.
  • Strandleben lässt sich in Sihanoukville und den vorgelagerten Inseln wie Koh Rong genießen.
  • Zur Reisezeit gilt: Hauptsaison ist im Winter, Nebensaison ist im Sommer.
  • Ein Visum ist erforderlich, jedoch wird ein Visa on Arrival angeboten.
  • Die offizielle Währung ist der Kambodschanische Riel. Tatsächlich ist der US-Dollar jedoch die wichtigste Währung im Alltag.
  • Internationale Flughäfen gibt es in Siem Reap, Phnom Penh und Sihanoukville.
  • Die bekanntes Anreise-Route auf dem Landweg führt von Bangkok nach Siem Reap.

Mehr Kambodscha für Einsteiger

Wo liegt eigentlich Kambodscha?

Hier geht es oft schon los 🙂

Wer noch nicht viel in Südostasien unterwegs war, vermag dieses kleine Land womöglich gar nicht eindeutig zu verorten.

Kambodscha liegt am Golf von Thailand und grenzt an das Mekong-Delta an.

Die drei Nachbarländer (in Uhrzeigerrichtung) sind Thailand, Laos und Vietnam.

Wer regiert Kambodscha?

Das Land hat ein parlamentarisches Regierungssystem. Staatsoberhaupt ist jedoch der König.

Das aktuelle System gibt es seit Mitte der Neunzigerjahre, nachdem ein jahrzehntelanger Bürgerkrieg (Zeiten der Roten Khmer) sich dem Ende zuneigte.

Schon seit über dreißig Jahren regieren Premierminister Hun Sen und dessen Partei Cambodian People’s Party regiert. Die größte Oppositionspartei ist die Cambodian National Rescue Party.

Es ist eine junge Demokratie – und längst nicht alles läuft perfekt. Gerade bei den letzten Wahlen gab es Kritik, bei der es um die Behinderung der größten Oppositionspartei geht.

Meine Erfahrung ist, dass ältere Khmer eher unpolitisch sind. Jugendliche und junge Erwachsene scheinen sich aber zunehmend politisch zu engagieren.

Warum zahlt man mit dem US-Dollar?

Der US-Dollar ist das gängigste Zahlungsmittel – doch warum eigentlich?

Die Erklärung dazu liegt in der Zeit der Roten Khmer. Diese schafften die Währung kurzerhand ab. Bis heute genießt die eigentliche Währung Kambodschanischer Riel deswegen wenig vertrauen.

Im Alltag wird aus diesem Grund vielerorts der US-Dollar bevorzugt. Bei größeren Beträgen gilt das sowieso – mehr erfährst Du bei Bezahlen, Geld und Währung in Kambodscha.

Wie weit ist Kambodscha von Deutschland entfernt?

Von unserer Hauptstadt Berlin bis nach Phnom Penh sind es gut 9.000 km Luftlinie.

Ich würde also sagen: Ziemlich weit entfernt 🙂

So vielseitig: Tempel, Strände, Leben

Was Dich wirklich auf einer Reise erwartet, das ist schwierig zusammenzufassen.

Um Dir einen kleinen Einblick zu geben, findest Du einige Bilder, Die Dir zeigen, wie vielseitig eine Kambodscha-Reise sein kann.

Manchmal sagen Bilder schließlich mehr als tausend Worte 🙂

Backpacking, Rundreisen, Badeurlaub, Kultur

Großer Vorteil also: In zwei Wochen Urlaub hier, kannst Du viel miteinander verbinden.

Gemeinsam mit Thailand und Vietnam ist das „Kingdom of Wonder“ eines der angesagten Backpacking-Reiseziele in Südostasien und perfekt für Rundreisen geeignet.

Wenn Du einfach nur die Seele Baumeln lassen willst, findest Du hier schöne Strände für einen Badeurlaub und gediegenes Inselleben.

Dazu noch Kultur und Geschichte: Angkor Wat und die anderen Tempel solltest Du bei einer Kambodscha-Reise auf keinen Fall auslassen.

Mehr Reisetipps für Kambodscha-Reisen

Sicherheit in Kambodscha

Kambodscha hatte lange Zeit den Ruf, nicht unbedingt das sicherste Reiseland zu sein.

In den 70er Jahren war Bürgerkrieg in Kambodscha. Darauf folgten die Schreckensherrschaft der Roten Khmer, vietnamesische Besatzung und zwei weitere Bürgerkriege.

Erst seit dem jungen 21. Jahrhundert herrscht Frieden im Land und eine noch labile Demokratie ist entstanden.

Du siehst, die jüngere Geschichte ist eine leidvolle.

Während bis vor einigen Jahrzehnten neben kriegerischen Handlungen und Menschenrechtsverletzungen auch Kriminalität ein großes Problem waren, hat sich bei der Sicherheit jedoch viel positives getan.

Warum Kambodscha-Reisen heute als ziemlich sicher gelten, erfährst Du bei Sicherheit in Kambodscha.

Kambodscha von A bis Z für Urlaub und Reise

AmtsspracheKhmer
BotschaftBotschaft der Bundesrepublik Deutschland
(auch für Notfälle anderer EU-Bürger)
No. 76-78, Street 214 (Rue Yougoslavie)
12258 Phnom Penh
EinkommenDas durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen liegt bei ca. 100 US$ pro Monat. Kambodscha ist ein armes Land.
EinreiseDie Einreisebestimmungen sind recht lax. Man benötigt ein Visum, bekommt dieses jedoch auch als Visa on Arrival oder Online-Visum.
Einwohner15,6 Millionen
EnglischEnglisch wird in Kambodscha häufig gesprochen. Man kommt gut mit Englisch durch.
FlaggeFlagge
HauptstadtPhnom Penh
Landesvorwahl+855
NachbarländerThailand, Laos, Vietnam
NotrufPolizei 117 / Feuerwehr 118 / Krankenwagen 119
PostFilialen der Cambodia Post gibt es in allen größeren Orten. Ein internationaler Brief oder eine Postkarte kostet 3.000 Riel. Die Post ist eher unzuverlässig.
ReisezeitKambodscha kann das ganze Jahr über bereist werden. Die Trockenzeit reicht von November bis April, in den übrigen Monaten ist Regenzeit.
SteckdosenEs gibt Steckdosen vom Typ A, C und G. Ein Reiseadapter ist empfehlenswert, wird jedoch meist nicht benötigt.
TouristenpolizeiPhnom Penh: 012 942 484
Sihanoukville: 016 255 543 & 011 683 307
Siem Reap: 012 402 424 & 017 600 700
WährungOffizielle Währung: Riel
Inoffiziell: US-Dollar
ZeitunterschiedWinterzeit: +6 Stunden
Sommerzeit: +5 Stunden

Armut und Entwicklungsland

Kolonialzeit, regionale Auseinandersetzungen, Bürgerkrieg unter den Roten Khmer – das südostasiatische Land hatte und hat es nicht einfach.

Dementsprechend bescheiden ist auch heute noch vielerorts die Infrastruktur. Groß fällt die Armut in Gruppen der Bevölkerung aus. Bildung, medizinische Versorgung – längst keine Selbstverständlichkeit.

Verschweigen sollte man aber auch nicht, dass sich Kambodscha in den letzten Jahren wirtschaftlich gut entwickelt hat.

Zuletzt hat die Weltbank das Land z.B. von der niedrigsten Einkommensklassifizierung „low income“ in die zweitniedrigste „lower middle income“ angehoben (Quelle) – es geht also durchaus auch voran.

Dennoch bleibt viel zu tun.

Wer Gutes tun will, kann bei Spenden für Kambodscha vorbeischauen. Hier stelle ich einige kleinere Hilfsorganisationen vor, die sich vor Ort mit Projekten engagieren.

Interessante Orte in Kambodscha – was sehen?

Interessante Orte gibt es in Kambodscha jede Menge.

Was man auf einer Reise machen oder anschauen möchte – die Reiseplanung kann durchaus schwierig werden (im positiven Sinne) 🙂

Bei Reisen durch das „Kingdom of Wonder“ stehe die folgenden drei Orte jedoch fast unweigerlich immer auf dem Reiseplan (egal ob Backpacking oder klassische Rundreise).

Phnom Penh: Lebhafte Hauptstadt

Phnom Penh Kambodscha
Der Königspalast zählt zu den Wahrzeichen von Phnom Penh.

Phnom Penh fehlt für gewöhnlich auf keiner Rundreise durch Kambodscha.

Die Hauptstadt hat ihren ganz eigenen Charme, denn hier vermischen sich eine bewegte Geschichte und Vermächtnisse der Französischen Kolonialzeit mit dem modernen Gesicht einer aufstrebenden Metropole in Südostasien.

Während Phnom Penh durchaus reizvoll sein kann, ist der Aufenthalt in der Hauptstadt für viele Reisende auch ein wenig bedrückend.

In der größten Stadt des Landes sind Armut und traurige Schicksale im Stadtbild unverkennbar.

Der hektische Verkehr und heruntergekommene Straßenzüge sorgen dafür, dass Phnom Penh durchaus auch ein „Schmuddelimage“ hat, was nicht ganz ungerechtfertigt ist.

Sonnenuntergang in Phnom Penh
Malerische Sonnenuntergänge gibt es in Phnom Penh häufig zu bestaunen.

Derzeit wird ist Phnom Penh auch eine riesige Baustelle. An vielen Stellen wird gebaut.

Sehenswert ist Phnom Penh jedoch allenfalls.

Zu den Sehenswürdigkeiten in Phnom Penh gehören unter anderen der Königliche Palast und das Nationalmuseum.

Empfehlenswert sind auch Denkmäler anlässlich vom Genozid zu Zeiten vom Khmer Rouge Regime.

Ein Besuch der Killing Fields wird von vielen Reisenden als interessante, aber auch bedrückende Erfahrung wahrgenommen.

In Phnom Penh finden sich Unterkünfte in jeder Preisklasse vom einfachen Guesthouse über gehobene Unterkünfte bis hin zum Luxushotel.

Enthält Provisions-Links - mehr erfahren
Sla Boutique Hostel
800 Meter von Riverside
Hervorragend
Backpacking / Budget
Alibi Guesthouse
1,3 Kilometer von Riverside
Sehr gut
Backpacking / Budget
Villa Langka Boutique Hotel
1,8 Kilometer von Riverside
Sehr gut
Mittlere Preisklasse
Amanjaya Pancam Suites Hotel
200 Meter von Riverside
Sehr gut
Luxus-Preisklasse
Bilder und Hotelstammdaten via Agoda Feed

Über Busrouten ist die Hauptstadt mit weiteren Städten im Land verbunden.

Außerdem gibt es mit dem Phnom Penh International Airport einen internationalen Flughafen, der nach dem Siem Reap – Angkor Airport der zweitgrößte des Landes ist.

Siem Reap: Angkor Wat entdecken

Siem Reap Kambodscha
Die lebhafte Stadt Siem Reap grenzt unmittelbar an Angkor Wat an.

Siem Reap hat sich zu einer lebhaften Stadt entwickelt.

Hier schlägt das Herz vom Tourismus im „Kingdom of Wonder“.

Das ist vor allem der großen Popularität von Angkor Wat und weiteren Tempeln von Angkor zu verdanken.

Nach Siem Reap kommen jedes Jahr über zwei Millionen ausländische Besucher, die sich Angkor Wat auf einer Kambodscha-Rundreise anschauen möchten.

Die Stadt selbst umfasst etwa 175.000 Einwohner.

Dank der vielen ausländischen Reisenden hat sich Siem Reap zu einer lebhaften Stadt mit pulsierendem Nachtleben, stylischen Coffee Shops und vielen Shopping Möglichkeiten wie z.B. auf dem Old Market entwickelt.

Ein Urlaubsaufenthalt in Siem Reap verspricht deshalb mehr als „nur“ Angkor Wat und weitere Tempel von Angkor.

Unterkünfte (Hotel, Guesthouse, Hostel) gibt es in jeder Preisklasse.

Enthält Provisions-Links - mehr erfahren
Bun Kao Guesthouse
1000 Meter von Pub Street
Sehr gut
Backpacking / Budget
Beyond Yangon Boutique Inn
500 Meter von Pub Street
Hervorragend
Mittlere Preisklasse
Belmond La Residence d'Angkor
500 Meter von Pub Street
Hervorragend
Luxus-Preisklasse
Bilder und Hotelstammdaten via Agoda Feed

Neben Flügen zum Flughafen Siem Reap – Angkor gibt es auch viele Busrouten, die nach Siem Reap führen (siehe Bus in Kambodscha).

Sihanoukville: Strandleben genießen

Sihanoukville Kambodscha
Sihanoukville bietet schöne Strände und ist der Ausgangspunkt für Reisen zu Inseln wie Koh Rong.

An der Küste vom Golf von Siam liegt der bekannteste Badeort von Kambodscha.

Sihanoukville zieht viele Besucher aus aller Welt an.

Die Stadt hat durchaus einen zweifelhaften Ruf, gehört jedoch zu den beliebtesten Reisezielen in Kambodscha.

Das hat vor allem einen Grund: Die schönsten Strände gibt es rund um Sihanoukville.

Wer Badeurlaub in Kambodscha macht, kommt also (fast) unweigerlich nach Sihanoukville.

Viele Backpacker reisen durch Sihanoukville, um mit einer der Fähren auf die vorgelagerten Inseln weiterzureisen.

Besonders beliebt ist die Insel Koh Rong, die mit der Koh Rong-Fähre von Sihanoukville aus zu erreichen ist.

Unterkünfte gibt es für jedes Budget vom günstigen Strand-Bungalow über einfache Gästehäuser bis hin zum edlen Luxus-Resort.

Mein Tipp ist in jedem Fall eine Unterkunft nahe Otres Beach, dem schönsten Strand.

Enthält Provisions-Links - mehr erfahren
The MoonFlower Bungalow
800 Meter von Otres Beach
Gut
Backpacking / Budget
Twin Palms Resort
800 Meter von Otres Beach
Sehr gut
Gebhobene Preisklasse
Bilder und Hotelstammdaten via Agoda Feed

Die Anreise kannst Du entweder über den Flughafen Sihanoukville oder per Bus (vorwiegend ab Phnom Penh) in Angriff nehmen.

Weitere interessante Orte

Nicht ganz so populär aber auch beliebte Reiseziele sind Battambang sowie Kampot und Kep.

Damit ist die Liste der Städte, die während einer Kambodscha-Reise üblicherweise angesteuert werden, auch schon komplett.

Das soll jedoch nicht heißen, dass es im ländlichen Kambodscha nicht noch mehr zu entdecken gäbe.

Was anschauen – 13 Kambodscha-Sehenswürdigkeiten (auf keinen Fall verpassen)

Tempel von Angkor

Wer die erste Reise in diese Land plant, sollte einige Sehenswürdigkeiten unbedingt auf dem Schirm haben. Und das Angkor Wat und die weiteren Tempel von Angkor dazugehören, ist eine Selbstverständlichkeit 🙂

Bamboo Train

Der Bamboo Train in Battambang war zunächst ein improvisiertes Transportmittel, was es zu Bekanntheit über Kambodscha hinaus gebracht hat. Mittlerweile ist es eher ein Touristennepp, macht aber immer noch Spaß 😉

Banteay Srei

Banteay Srei ist ein Tempel nahe Siem Reap, jedoch nicht Archäologischen Park Angkor. Wer Zeit hat, sollte sich die kunstvollen Steinmetzarbeiten dort ansehen.

Cambodia Landmine Museum

Ebenfalls bei Siem Reap liegt das Cambodia Landmine Museum, welches von einem ehemaligen Minenräumer eingerichtet wurde und unbedingt sehenswert ist.

Königspalast (Phnom Penh)

Der Königspalast mit der Silbernen Pagode ist die Sehenswürdigkeit Nr. in der Hauptstadt Phnom Penh.

Süßwasserdelfine von Kratie

Kratie liegt am Mekong zwischen Phnom Penh und Grenze zu Laos. Dort leben die seltenen Süßwasserdelfine im Mekong.

Russischer Markt

Wer auf Kambodscha-Reise Shoppen gehen möchte, wird auf dem Russischen Markt in Phnom Penh fündig. Hier wird fast alles verkauft.

Ländliches Kambodscha

Auf einer Rundreise sollte das ländliche Kambodscha nicht ausgelassen werden. Empfehlenswert: Die Mondulkiri-Provinz im Nordosten.

Nationalmuseum

Das Nationalmuseum in Phnom Penh ist das wohl wichtigste Museum. Es werden viele Exponate aus dem alten Angkor ausgestellt.

Prasat Preah Vihear

Der Tempelberg liegt an der Grenze zu Thailand und war vor einigen Jahren der Ort, an dem sich Grenzkonflikte mit Thailand ereigneten.

Pub Street Siem Reap

In der Pub Street spielt sich das Nachtleben von Siem Reap ab. Restaurants, Bars und Nachtclubs erwarten Nachtschwärmer aus aller Welt.

Tuol Sleng Gefängnis (S-21) und Killing Fields

Kaum ein Ort ist mehr geeignet, um einen Eindruck der Schreckensherrschaft der Roten Khmer zu bekommen.

Tonlé Sap

Während der Regenzeit schwillt der Tonlé Sap zum mächtigsten Binnengewässer in Südostasien an.

Mehr Reisetipps für Kambodscha

Bist Du auf der Suche nach Tipps für Kambodscha-Reisen, bist Du hier grundsätzlich schon einmal nicht falsch. Ganz im Gegenteil sogar 😉

Trip Angkor ist nach mehreren Kambodscha-Reisen entstanden, einfach weil ich feststellte: Zum „Kingdom of Wonder“ gibt es im (deutschsprachigen) Internet nur wenige Tipps.

Mittweile gibt es noch mehr Reisetipps in Form von einem Kambodscha-Reiseführer (eBook) hier bei Trip Angkor.

Suchst Du noch mehr Informationen, kannst Du auch in dieser Linkliste einmal vorbeischauen.

Patrick WoessnerAutor
Ich bin Patrick (32) und ich bin viel unterwegs. Der Reiseblog Trip Angkor ist nach der zweiten Kambodscha-Reise entstanden. Mittlerweile sind es noch noch einige mehr Reisen dorthin geworden. Mit der Zeit bin ich so etwas wie ein Kambodscha-Experte geworden und teile hier meine Erfahrungen.
Mehr Infos zu mir gibt es hier bei Trip Angkor auf der oder auch auf meiner Persönlichen Webseite.
62 Kommentare zu “Kambodscha: Unerlässliche Tipps zu Kambodscha-Reisen”
Let's discuss!
1502 Kommentare aus der Trip Angkor-Community
Mein Reiseblog lebt von der Diskussion. Die meisten Kommentare beantworte ich auch persönlich. Wenn Du Fragen zu Deiner Kambodscha-Reise hast oder etwas ergänzen möchtest (oder oder oder) - schreibe gerne einen Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Veröffentlichung des Kommentars gemäß Datenschutzerklärung elektronisch erhoben und gespeichert werden.